WANDFLUH GESCHICHTE


1962 – 1963

Hasler AG baut die Betriebsstätte Frutigen

1963

Eröffnung der Fabrik mit Montage und Décolletage. Produktion von Komponenten für Telefonzentralen, Registrierkassen, Fernschreiber, Frankiermaschinen, Bahnapparate

1970

Erweiterungsbau für Décolletage

1983

Technologiewandel bringt an Stelle von Relais vermehrt Mikroprozessoren. Anpassung der Montage

1984

Neue Hasler-Produkte: Couvertiermaschinen, Steuerungssysteme/Kreisel

1987

Aus Hasler AG, Autophon AG und Zellweger AG entsteht der Kommunikationskonzern Ascom AG

1991

Umzug aller spanabhebenden Arbeiten aus dem Ascom-Werk Bodenweid, Bern, nach Frutigen

1993

Kauf des Ascom-Werkes Frutigen durch Wandfluh Holding AG: 50 Arbeitsplätze werden erhalten.

Strategieänderung der Ascom AG: Die spanabhebende Bearbeitung wird abgestossen

Namensänderung in Wandfluh Produktions AG. Es entsteht eine selbständige Tochtergesellschaft innerhalb der Wandfluh Holding AG

1994

Zertifizierung nach ISO 9002 als Wandfluh Produktions AG

1994 – 1996

Strategieanpassung und Grossinvestitionen durch Wandfluh Holding AG in einen hoch modernen Maschinenpark. Nebst Ascom als Hauptkunde wird der Kundenstamm durch aktive Akquise am Markt kontinuierlich ausgebaut

2002

Ascom zieht sich aus den Geschäftsbereichen Paysys und Mailsys und verkauft diese ins Ausland. Damit bleibt für die Wandfluh Produktions AG aus dem ehemaligen Kerngeschäft nur noch das Ersatzteilgeschäft

Erweiterung der Produktionsfläche um 50 % durch Gebäudeausbau

2004

Einstieg in Medizintechnik, Produktion von orthopädischen Komponenten 

2006

Exportgeschäfte in die USA

2007

Zertifizierung nach ISO 13485:2003 (MedTech).

2013

Produktion von Komponenten für Flugzeuge